Der folgende Artikel gibt einen Überblick darüber, welche Patienteninformationen strukturiert in Kumi Clinical erfasst und bearbeitet werden können. In einem separaten Artikel werden die einzelnen Feldertypen an sich, ihre Funktion und ihre jeweiligen Besonderheiten erklärt.

Basisinformationen

Die wichtigsten Patienteninformationen werden in der Patientenkarte im grün hervorgehobenen Bereich erfasst. Der Umfang ist bewusst reduziert, sodass sich einerseits wenig Notwendigkeit zur Doppeldokumentation ergibt und andererseits die Übersichtlichkeit erhalten bleibt. Hier kann erfasst werden:

  • CAVE-Feld für Allergien, Immunsuppressiva, Infektionen etc.

  • Leitdiagnose

  • Weitere Diagnosen

  • Dauer des stationären Aufenthalts (nicht zu bearbeiten, wird automatisch berechnet)

  • Aufnahmeweg

  • Entlassdatum

  • Entlassziel

Weitere klinische Informationen

In diesem Bereich sind weiterführende klinische Informationen anzugeben. Nachfolgend einige Beispiele der Datenfelder:

  • Prozeduren/OPs mit Datum, Operateur und Art des Eingriffs

  • Geplantes Aufnahmedatum

  • Geplante Aufnahmezeit

  • Geplante Aufnahmestation

  • Mitteilung an ZEA/Station

  • Hinweise & Notizen

  • Studie

  • Komplikationen (öffnet eine eigene Eingabemaske)

War diese Antwort hilfreich für dich?